Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Routinen für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt

Routinen für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt
WELLBEING

Routinen für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt

Mind over body- wer kennt dieses Sprichwort? Auch wenn diese Erinnerung hilfreich sein kann, um herausfordernde Ziele im Leben zu erreichen oder Ängste zu bewältigen, ist unser physischer Körper ebenfalls sehr wichtig. Oftmals vergessen wir im stressigen Alltag auf ihn aufzupassen, daher möchten wir Dir einige Tipps aufzeigen, wie Du Deinen Körper mit Hilfe der Biologie und der traditionell chinesischen Medizin (TCM) unterstützen kannst.

Wichtige Hormone für die Frauengesundheit und mehr Balance:

  • Östrogen: Dieses Hormon ist für die Entwicklung und Regulierung des weiblichen Fortpflanzungssystems verantwortlich. Es fördert das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut während des Menstruationszyklus und spielt auch eine wichtige Rolle bei der Knochengesundheit. Förderlich können hier beispielsweise der Verzehr von Soja oder Hülsenfrüchten wirken.

  • Progesteron: Dieses Hormon stoppt das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut in der zweiten Hälfte und bereitet den Uterus auf eine mögliche Schwangerschaft vor. Es wirkt beruhigend und kann bei der Regulation der Stimmung helfen. Um Progesteron zu fördern, wird der Verzehr von grünem Blattgemüse sowie Nüssen & Samen empfohlen.

  • Testosteron: Obwohl es oft ausschließlich mit der Männergesundheit in Verbindung gebracht wird, ist Testosteron auch bei Frauen vorhanden und spielt eine Rolle bei der Libido, der Energie und der Muskelmasse. Das Sexualhormon nimmt vor allem in den Wechseljahren ab. Zur Steigerung des Testosteronspiegels bei Frauen können Avocados, Lachs, Pilze oder auch Brokkoli und Kürbis helfen.

  • Cortisol: Auch bekannt als "Stresshormon", wird Cortisol vom Körper freigesetzt, um auf Stresssituationen zu reagieren. Es spielt eine Rolle bei der Regulation des Stoffwechsels, des Immunsystems und der Stressreaktion. Cortisol-Senker sind z.B. Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren, hierzu werden sowohl die SUNSHINE DROPS (Vitamin D/K2) als auch die CALM ME KAPSELN (Anti-Stress Formel) oder auch das 2 PHASEN SMOOTH SKIN SET (u.a. Leinöl) empfohlen.

  • Schilddrüsenhormone (T3 und T4): Diese Hormone werden natürlicherweise in der Schilddrüse produziert und regulieren Stoffwechsel, Energielevel und Körpertemperatur.

Ideen zur Regulierung des Hormonspiegels:

  • Achtsamkeitsübungen: Yoga, Meditation, Atemübungen, progressive Muskelentspannung um Stress abzubauen und das Nervensystem zu regulieren.

  • Tees und Kräuter: Kamille, Pfefferminze und Frauenmantel kühlen und entspannen nach TCM. Kräuter wie Johanniskraut, Passionsblume und Ashwagandha können auch beruhigend wirken. Produkt-Empfehlung: SLEEP SPRAY, SLEEP KAPSELN.

  • Supplements: Für Emotionen wie Stress, Schlafprobleme oder Müdigkeit können bestimmte Nahrungsergänzungsmittel hilfreich sein. Generelle Empfehlungen: Omega-3-Fettsäuren, Magnesium, Rhodiola, L-Theanin und Melatonin. Es empfiehlt sich vor der Einnahme zum Ausschluss schwerer Erkrankungen mit einer TherapeutIn oder ÄrztIn zu sprechen.

Ein idealer Tagesablauf variiert natürlich je nach dem eigenem persönlichen Hormonspiegel und individuellem Zyklus. Hier ist ein generelles Beispiel eines Tagesablaufs, der auf den natürlichen Schwankungen von Hormonen basiert:
    Morgens:
    • 6:00 - 7:00 Uhr: Wache mit dem Anstieg des Cortisolspiegels auf. Beginne den Tag mit einer kurzen Meditation oder Atemübung, um den Geist entspannt zu aktivieren.

    • 7:00 - 8:00 Uhr: Leichte körperliche Aktivität wie Yoga oder Stretching helfen, um den Körper anzukurbeln und die Durchblutung zu fördern.

    • 8:00 - 9:00 Uhr: Ein vollwertiges Frühstück mit ballaststoffreichen Kohlenhydraten, Proteinen und gesunden Fetten, um den Blutzuckerspiegel stabil zu halten und Energie für den Tag zu liefern. Nach der TCM ist zwischen 7- 9 Uhr die ideale Zeit für die Verdauung, zum Beispiel ein Porridge mit Nüssen und Beeren oder auch ein Omelett mit Gemüse.

    Vormittag:

    • 9:00 - 12:00 Uhr: Eine gute Zeit für produktive oder kreative Tätigkeit, da der Cortisolspiegel in dieser Zeit normalerweise hoch ist und die Konzentration und Leistungsfähigkeit am höchsten sind.

    • 10:00 - 11:00 Uhr: Eine kleine Pause für einen gesunden Snack und eine Tasse Kräutertee, um den Energiespiegel aufrechtzuerhalten und etwas Entspannung einzubauen. Etwas Obst oder eine Handvoll Nüsse (zweites besonders gut für die Nieren/ Wasser Element).

    Mittag:
    • 12:00 - 13:00 Uhr: Ein ausgewogenes Mittagessen mit einer Kombination aus Proteinen, gesunden Fetten und Gemüse, um den Blutzuckerspiegel stabil zu halten und den Körper mit neuer Energie zu versorgen. Gemüse mit Fisch oder Tofu und etwas Reis oder Quinoa zum Beispiel. Hier kommt das Element des Feuers hinzu, unser Herz. Zeit für sozialen Austausch falls gewünscht in der Mittagspause.

    • 13:00 - 14:00 Uhr: Ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft kann helfen, um die Verdauung zu fördern und etwas Platz für den Geist zu schaffen.

    Nachmittag:
    • 14:00 - 17:00 Uhr: Fortsetzung der Arbeit oder anderer Aktivitäten, wobei der Fokus auf Aufgaben liegt, die nun weniger mentale Anstrengung erfordern, da der Cortisolspiegel allmählich abnimmt.

    • 15:00 - 16:00 Uhr: Eine weitere kurze Pause für einen gesunden Snack und eine Tasse grünen Tee, um die Energie zu steigern und die Konzentration zu fördern. Falls Du empfindlich auf Koffein (Teein) reagierst, dann trinke unbedingt vor 17 Uhr die letzte Tasse.

    Abend:

    • 17:00 - 18:00 Uhr: Entspannende Aktivitäten wie Yoga, Meditation oder ein warmes Bad, um den Cortisolspiegel weiter zu senken und den Körper auf Ruhe vorzubereiten.

    • 18:00 - 19:00 Uhr: Ein leichtes Abendessen mit leicht verdaulichen Speisen wie Suppen, Eintöpfe oder gedünstetem Gemüse mit etwas Huhn oder Tofu, um den Körper nicht zu belasten und die Schlafqualität zu fördern.

    • 19:00 - 21:00 Uhr: Zeit für Me-/Family- und Friends-Time, Entspannung und etwas ruhiges wie Lesen, um den Tag und Stress herunterzufahren.

    • 21:00 - 22:00 Uhr: Vorbereitung auf das Schlafengehen durch Abschalten von Bildschirmen oder Meditation, um den Melatonin-Spiegel zu steigern. Wer gerne noch Tee trinkt, gerne z.B. Minze, um, die Leber, Holz- Element zu entspannen, die ab 23Uhr zu arbeiten/ entgiften beginnt.

    • 22:00 - 23:00 Uhr: Die ideale Schlafenszeit, um den natürlichen Schlafzyklus zu unterstützen und genügend Erholung zu gewährleisten.

    Der aufgezeigte Tagesablauf wird je nach individuellen Bedürfnissen, Arbeitszeiten, Menstruationszyklen und verschiedenen Lebensstilen variieren. Das oben genannte Beispiel kann dazu dienen, um achtsamer auf die Signale unseres eigenen Körpers zu reagieren und helfen, den eigenen bestmöglichen Tagesablauf zu finden.
    Yu GuoTherapeutin nach traditionell chinesischer Medizin (Website:https://www.tcmmityu.at/)

    Read more

    Vitamin C aus 100% reinem Acerola-Extrakt: Warum sich die Einnahme für uns alle empfiehlt
    ERNÄHRUNG

    Vitamin C aus 100% reinem Acerola-Extrakt: Warum sich die Einnahme für uns alle empfiehlt

    Vitamin C ist ein essenzieller Nährstoff, der eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen bietet. Die BIO IMMUN KAPSELN mit Vitamin C aus 100% reinem Acerola-Extrakt in Bio-Qualität stellen eine h...

    Weiterlesen