TIPPS GEGEN CHRONISCHE ENTZÜNDUNGEN

IMMUNSYSTEM UND KÖRPER SCHLAPP?

 

Chronische Entzündungen gelten als die Ursache vieler Krankheiten. Mit einer ausgewogenen Ernährung kannst du dein Immunsystem und Stoffwechsel stärken und deinen Körper unterstützen.

Wir haben in den letzten Tagen sehr viele Nachrichten zu dem Podcast bekommen, den die lieben Girls von PRANAUPYOURLIFE vor kurzem veröffentlicht haben und in dem Amely interviewed wurde. VIELEN DANK für euer wunderbares Feedback, wir freuen uns immer von Herzen von euch zu lesen und versuchen jede Nachricht schnellstmöglich zu beantworten.

Viele von euch haben berichtet, dass sie sich zur Zeit körperlich schlapp fühlen, ungewollt zunehmen und/oder Stoffwechsel sowie Immunsystem schwächeln.

Das mag am Wetter liegen (gerade in Berlin war es in letzter Zeit ziemlich grau und nass), oftmals sind es aber auch Entzündungen im Körper, die zu Erkrankungen, Gewichtszunahme oder einem Schlappheitsgefühl führen können. Stress, Schadstoffe in der Umwelt oder stark verarbeitete Lebensmittel sowie eine unzureichende Bewegung können dieses Gefühl noch verstärken und zu entzündlichen Prozessen im Körper führen.

Dabei sind Entzündungen Teil der körpereigenen Immunantwort und können dabei helfen Infektionen, Wunden und Gewebeschäden schneller zu heilen und schädliche Reize, wie beschädigte Zellen oder Krankheitserreger, zu eliminieren. Geraten Entzündungen jedoch außer Kontrolle, werden also chronisch, können sie Schäden im Körper verursachen.

Viele gesundheitliche Probleme wie zum Beispiel Akne, Asthma, Arteriosklerose, ein hoher Cholesterinspiegel, rheumatoide Arthritis oder Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa sind mit entzündlichen Prozessen verbunden.

Wie man heute weiß, spielt besonders die Ernährung eine große (vielleicht wichtigste) Rolle, chronischen Entzündungen vorzubeugen und den Organismus gesund zu halten.

Um seinen Körper zu unterstützen und Entzündungen abzuwehren, sollte auf eine hohe Zufuhr von antioxidativen Substanzen wie Vitamine, Mineralien, Aminosäuren, essentielle Fettsäuren, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe geachtet werden.

Neben natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln, die in dieser Zeit unterstützend wirken können, gibt es bestimmte Lebensmittel, die Entzündungsprozesse lindern können.

Im Folgenden möchten wir euch 5 Lebensmittel vorstellen, die sich zur Stärkung von Stoffwechsel und Immunsystem bewährt haben:

 

  1. BEEREN
Beeren stecken voller Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und Antioxidantien wie z.B. Quercetin, einer Flavonoid-Verbindung, welche die Bildung von gesunden Darmbakterien unterstützen kann, vorbeugend gegen Dickdarm Krankheiten wirken, die Immunität stärken sowie das Risiko für Herzerkrankungen senken soll.

    Besonders Heidelbeeren enthalten viele antioxidative und entzündungshemmende Verbindungen. Ein Großteil davon sind die sekundären Pflanzenstoffe, die sich im Körper gegen entzündliche Prozesse im Gewebe richten und die Funktion der Zellmembranen verbessern können.

    Wichtig: Beim Kauf von Beeren sollte unbedingt auf einen biologischen Anbau geachtet werden, da herkömmliche Beeren aus dem Supermarkt häufig mit vielen chemischen Konservierungsstoffen behandelt werden.

    1. GESUNDE FETTE

    Während Fett in den letzten Jahren häufiger verteufelt wurde, weiß man heute, dass unser Körper Fette benötigt, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Es wird außerdem vermutet, das bestimmte Fettquellen Entzündungen verhindern können. Als gesunde Fettquellen zählen neben Avocados und Nüsse zum Beispiel auch natives Bio-Olivenöl, welches in Maßen aber doch regelmäßig verzehrt werden sollte. Auch fetthaltiger Bio Fisch (wie Lachs, Sardinen oder Hering) eignet sich durch die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren zur Hemmung von Entzündungsprozessen.

    1. GRÜNES GEMÜSE

    Dunkelgrüne Gemüsearten wie Grünkohl, Spinat, Pak Choi oder auch Kreuzblütler wie Brokkoli, Rosenkohl und Grünkohl sind vollgepackt mit Antioxidantien, Flavanoiden, Carotinoiden und Schlüsselvitaminen wie Vitamin C (gegen oxidativen Stress). Flavonoide sind pflanzenbasierte Antioxidantien, die den Aufbau von Zellen fördern können, was eine wesentliche Rolle beim Stoppen von Entzündungen spielt. Diese sind beispielsweise u.a. auch in Vitalpilzen enthalten, weshalb wir sie so sehr schätzen.

    1. VITALPILZE

    Vitalpilze weisen eine hohe Anzahl von sekundären Pflanzenstoffen auf, welche für den Körperstoffwechsel unter anderem eine Vielzahl von Mineralstoffen, Vitaminen, Enzymen und Polysaccharide bereitstellen können.

    Außerdem helfen die enthaltenen Beta-Glukane aus der Stoffklasse der Polysaccharide und Triterpene bei der Stärkung und Unterstützung des Immunsystems bei Entzündungsreaktionen. Besonders der Reishi (enthalten zum Beispiel in den BEAUTY X HYALURONAN CAPSULES oder BEAUTY CAPSULES) weist einen hohen Anteil an Triterpenen sowie Beta-Glukanen auf, welche regulierend und stimulierend auf das Immunsystem wirken können. Dem Namen nach wird dem Reishi (Ling Zhi - göttlicher Pilz der Unsterblichkeit) nachgesagt, das Altern zu verzögern und verjüngend zu wirken.

    Auch der Cordyceps (enthalten zum Beispiel in den ENERGY CAPSULES) wird aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe seit Jahrhunderten in der TCM empfohlen, um Körper und Geist zu stärken.

    1. PROBIOTISCHE LEBENSMITTEL

    Probiotische Nahrungsmittel wie Kimchi, Kombucha, Sauerkraut, Kefir oder Joghurt können die Darmflora unterstützen und Körperfunktionen der Verdauung und der kognitiven Leistungen verbessern sowie vor Entzündungen schützen. So können sie mit ihren Bakterienkulturen das Immunsystem und Darmflora unterstützen. Sauerkraut oder Kefir lassen sich übrigens relativ leicht zuhause selber zuzubereiten, Rezepte dazu folgen:)

    ZUSAMMENFASSUNG

    Um chronischen Entzündungsprozessen entgegenzusteuern, ist eine gesunde Ernährung essentiell. Es empfiehlt sich, auf entzündungsfördernde Suchtmittel wie Alkohol, Zucker, Weißmehl und Zigaretten zu verzichten, während entzündungshemmende Lebensmittel wie gesunde Öle, grünes Gemüse, Obst und fermentierte Nahrungsmittel in den Alltag integriert werden sollten. Auch Nahrungsergänzungsmittel können auf diesem Weg helfen und wir sind sehr dankbar, dass die Natur uns die Vitalpilze geschenkt hat.

    Daneben sollte übrigens besonders auch auf eine ausreichende Zufuhr von Wasser geachtet werden, damit die Zellen optimal arbeiten und die Nährstoffe in die Zellen transportiert werden können.

    BLEIB GESUND!



    Willst Du mehr über YLUMI erfahren? Dann abonniere jetzt unseren Newsletter und freu Dich auf 10% Rabatt auf Deinen nächsten Einkauf bei uns.

    * Pflichtfeld